ROLSER FÜHRT ERFOLGREICH DURCHGEHENDE ARBEITSZEIT EIN.

 

 

Im Januar 2015 beschloss ROLSER eine Erprobung der durchgehenden Arbeitszeit – von 7:00 bis 15:00 Uhr, mit den entsprechenden Pausen – für das gesamte Personal (Fertigung und Verwaltung). Anderthalb Jahre später hat sich diese Entscheidung ganz eindeutig als richtig und produktionssteigernd erwiesen.

Wir hatten bereits von Unternehmen gelesen, die nach Einführung der durchgehenden Arbeitszeit ihre Produktivität steigern konnten, doch jetzt können wir das aus eigener Erfahrung bestätigen.

Dabei lässt sich so nicht nur die Produktivität erhöhen, sondern die geänderte Arbeitszeit hat noch weitere positive Auswirkungen für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen: Privatleben und Beruf sind so viel besser zu vereinbaren. Und zufriedenere Mitarbeiter sind wiederum auch für das Unternehmen ein Gewinn.

Eine Studie zur durchgehenden Arbeitszeit hat Folgendes festgestellt:

  • Diese Arbeitszeit erhöht die Motivation der Mitarbeiter und hilft ihnen, ihre Zeit optimaler zu nutzen. Der Zugewinn an freier Zeit nach Arbeitsschluss führe zudem zu einer größeren Zufriedenheit.
  • Weniger Stress.
  • Weniger Fehlzeiten.
  • Erhöhte Produktivität. Größeres Engagement. Motiviertere Mitarbeiter.

Wir möchten uns bei all unseren Partnerunternehmen, seien es Transportunternehmen, Zulieferer oder Kreditoren, dafür bedanken, dass sie sich problemlos an unsere neue Arbeitszeit angepasst und so diese wichtige Veränderung unterstützt und möglich gemacht haben.

imageimageimage